Pressemeldungen

Internationales Schlittenhunderennen und Deutsche Meisterschaft in der Mitteldistanz | Vierbeiner begeistern die Gäste

Hauptkategorie: ROOT

Am Wochenende 26. bis 29. Januar 2018 findet in Todtmoos das große Internationale Schlittenhunderennen statt. Aktuell sind 84 Teams gemeldet mit etwas über 800 Hunden. Die Schlittenhundeführer, sogenannte Musher, kommen aus ganz Europa, bislang zehn Nationen. Anmeldeschluss für das auf 120 Starter limitierte Rennen ist der 20. Januar.

Rennwertungen wird es an den beiden Renntagen, 27. und 28. Januar, in allen Sprint- und Tourenklassen geben: Sprint mit vier bis 24 Kilometer Länge und Mitteldistanz (MD) mit 35 bis 45 Kilometer. In der Mitteldistanz snow wird dieses Jahr die Deutsche Meisterschaft ausgetragen: Gespanne mit zwei, vier, sechs, acht und zwölf Hunden treten an, ebenso die Klasse Skijöring, bei der der Mensch auf Skis den Hund anleitet. Die Trails auf 1.000 Metern Höhe sind anspruchsvoll. Sie fordern Mensch und Tier heraus – es geht bei der Meisterschaft um Zehntelsekunden. Ein Highlight für die Gäste dürfte die offene Klasse sein mit einer unbegrenzten Zahl an Hunden. Am Samstagnachmittag gehen die kleinsten Musher ab drei Jahren beim Kinderrennen an den Start.

Die Starts in den einzelnen Kategorien finden im höher gelegenen Ortsteil Schwarzenbach am Samstag, 27. Januar, ab 9 Uhr, und am Sonntag, 28. Januar, ab 9.30 Uhr, statt. Siegerehrung ist am Sonntag gegen 16 Uhr. Es gibt auch eine Reinrassigenwertung. Dafür müssen die Musher die Ahnentafeln ihrer Hunde mitbringen.

Veranstaltet wird dieser Winter-Event mit seinen Renntagen vom Schlittenhunde-Sportverein Baden-Württemberg (SSBW), dem Verband Deutscher Schlittenhundesportvereine (VDSV) und der Gemeinde Todtmoos. Seit dem ersten Rennen im Jahr 1975 wurden in Todtmoos auch zwei Weltmeisterschaften ausgetragen: 1994 und 2015.

Rahmenprogramm für Gäste
Bereits ab Freitag, 26. Januar, bietet die Gemeinde Todtmoos allen Gästen abseits des Renngeschehens ein sportlich-unterhaltsames Programm an: Mit einer Fackelwanderung, Freitagabend um 17 Uhr, vom Zentrum Todtmoos zum Renngelände geht es los. Dort gibt es Einführungen zum Sport, zu den Gespannen und den Huskys. Mit dem kostenlosen Buspendelverkehr kommen Gäste und Interessierte von Todtmoos hoch nach Schwarzenbach.

An allen Tagen ab Freitagabend können Besucher Huskys hautnah im Alten Kurpark erleben: Alaskan Huskys, Siberian Huskys, der Europäische Schlittenhund oder der putzige Samojede. Zudem steht für Interessierte Husky-Trekking mit dem Veranstalter Huskytouren Hochschwarzwald auf dem Programm. Am Samstagabend ab 20 Uhr wird zur Party mit der Band HochWild in die Wehratalhalle geladen.

Eintrittskarten und Pendelbus
Die Zweitageskarte für das Rennwochenende kostet 12 Euro pro Person, die Tageskarte 8 Euro, für Kinder bis 16 Jahre ist der Eintritt frei. Der Partyabend kostet 8 Euro und die geführte Fackelwanderung 9 Euro pro Person. Für Urlaubsgäste mit der Todtmooser Inklusiv-Gästekarte sind die Eintritte an beiden Renntagen frei. Pro Person kostet das Erlebnis Husky-Trekking 15 Euro. Zwischen dem Startplatz in Schwarzenbach und der Ortsmitte gibt es im 30-Minutentakt einen kostenfreien Buspendelverkehr sowie einen barrierefreien Shuttleservice. Parkplätze sind in Todtmoos selbst. Gäste und Besucher werden gebeten, den kostenfreien Pendelverkehr zum Renngelände zu nutzen.

Weitere Infos:
Tourist-Information Todtmoos, 79682 Todtmoos, Tel. +49 7674 90600
www.hochschwarzwald.de und www.todtmoos.de und www.ssbw.de



ZUR AKKREDITIERUNG FÜR DIE RENNTAGE

Zur Akkreditierung kommen sie auf der Todtmoos-Seite bei Heiss PR. Bitte nutzen Sie dies zur Anmeldung sowie Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Das detaillierte Programm. Ihre Unterlagen und Pressebagde erhalten Sie nach der Anmeldung und Bestätigung bei Ankunft in der Tourist-Info. 



Zu Todtmoos - Wechsel zu Hochschwarzwald-Tourismus
 
Die rund 1.900 Einwohner zählende Gemeinde Todtmoos im Schwarzwald wechselt zum 1. Januar 2018 zur Hochschwarzwald Tourismus GmbH. Damit gibt die Ganzjahresdestination, die bekannt ist für das alljährliche „Internationale Schlittenhunderennen“, die touristische Vermarktung in die Hände der zentralen Tourismus- und Marketingorganisation mit jetzt insgesamt 16 Orten. Heiss Public Relations hat erst vor zwei Jahren die Presse- und PR-Arbeit für Todtmoos übernommen und wird noch bis 31. März 2018 für den Heilklimatischen Kurort tätig sein. Dietmar Haß, seit zwei Jahren Leiter des Tourismus von Todtmoos, wechselt zur Hochschwarzwald Tourismus GmbH, bleibt aber mit seinem Sitz in Todtmoos, wie auch das Team der Tourist-Info. Vorausgegangen war die Entscheidung des Gemeinderats von Todtmoos, dieser hatte Anfang Juni für einen Beitritt gestimmt.  

Todtmoos / Lauingen, 19. Januar 2018


zum PDF der Meldung

Pressekontakt
Heiss Public Relations, Susanne Heiss
Albertus Magnus -Siedlung 63 | D-89415 Lauingen/Donau
Tel. +49 9072 9227 -50 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.heiss-pr.de
 
 
 

Facebook