Gartenschau Lindau mit Besuch der Scheidegger Wasserfälle

Am 20. Mai öffnet die Gartenschau Lindau. Im Partnerstandort Scheidegg laden die Wasserfälle zum Besuch. Auf Themenwegen kann dieses Naturerlebnis alleine oder im Rahmen von Führungen erkundet werden.

Die Westallgäuer Gemeinde Scheidegg ist Partnerstandort bei der diesjährigen Gartenschau Lindau. Wer direkt von der bayerischen Metropole am Bodensee anreist, kommt über die Deutsche Alpenstraße in das auf 600 bis 1000 Meter hoch gelegene Urlaubsdomizil. Der Blick reicht hier weit über Lindaus „grünen Gartenstrand“ hinaus. Vom 20. Mai bis 26. September 2021 können Besucher eines der bayerischen Geotope als Zeugnis der Erdgeschichte erleben. Fast beiläufig erzählen die Scheidegger Wasserfälle ihre Geschichte: die Entstehung der Rohrachschlucht.

Die Besucher tauchen ein in eine wildromantische Flusslandschaft. Die Aussicht auf die Scheidegger Wasserfälle ist fantastisch. Tosend stürzen die beiden nah beieinander liegenden Wasserfälle des Rickenbachs über zwei Stufen 18 und 22 Meter in die Tiefe. 200 Stufen führen hinunter. Beim Abstieg öffnet sich der Blick in die Schlucht. Neu angelegte Themenwege führen durch dieses Naturschauspiel. Für die kleinsten Besucher gibt es einen Märchenweg, während der Erlebnispfad in die spezifische Geologie des Naturschutzgebiets einführt, das vielen seltenen Pflanzen und Tieren, darunter auch acht verschiedenen Spechtarten, ein Zuhause bietet. Abenteuerlich gestaltet sind die Forscherhütte zum Experimentieren sowie mehrere Erlebnisstationen, die verschiedenste Einblicke in die Entstehungsgeschichte dieser Bergwelt bietet, die sich während der Alpenauffaltung vor zig Jahrtausenden im Neogen bildete.

Ins viermonatige Rahmenprogramm der Gartenschau gehören etwa ein monatlicher Frühschoppen direkt am Wasserfall oder die Alphornbläser, die an verschiedenen Stellen den unverwechselbaren Klang ihrer hölzernen Blasinstrumente weit über die Schlucht hinaustragen. Aber auch Qi Gong-Stunden, Waldbaden, Schluchtenführungen sowie Kneipp- und Kräuterwanderungen laden zum Mitmachen ein. Egal ob als Tagesausflug, mit Übernachtung in Hotels oder auf dem Reisemobilstellplatz am Wald – spannend ist es für Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

EINTRITT:
Die Scheidegger Wasserfälle sind täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Für Erwachsene kostet der Eintritt 4,50 Euro. Kinder zahlen 3 Euro. Wer den Besuch der Landesgartenschau in Lindau mit Scheidegg kombinieren möchte, kann das Kombiticket für 18 Euro, Kinder für 5 Euro, erwerben, inklusive der Busfahrt mit Linie 18. Ermäßigungen gibt es für Inhaber der Allgäu-Walser-Card. Freien Eintritt haben Urlauber mit der VIELcard und der Bodensee-Card PLUS.

INFOS:
Scheidegg-Tourismus, Rathausplatz 8, D-88175 Scheidegg, www.scheidegg.de, Tel. 49 8381 8942233. Zum Programm: www.scheidegg.de/scheidegger-wasserfaelle

ZU SCHEIDEGG
Auf einer Sonnenterrasse zwischen 600 und 1000 Metern Höhe liegt Scheidegg, ein charmantes Erholungs- und Urlaubsdomizil. Dank der Sommer-Sonnen-Stimmung auf dem Pfänderrücken zwischen Alpen und Bodensee ist die Luft klar und rein. Die Gäste genießen alle Annehmlichkeiten eines Heilklimatischen und Kneipp-Kurortes mit dem Prädikat „Premium Class“. Bundesweit einmalig ist das glutenfreie Urlaubsangebot für Menschen mit Zöliakie. Spannende Erlebnisse versprechen ein Klettergarten und ein Reptilienzoo und ganzjährig der Baumwipfelpfad „Skywalk Allgäu“.



Scheidegg / Lauingen, 15. März 2021

PRESSEKONTAKT: 
Heiss Public Relations | Susanne Heiss
Albertus Magnus-Siedlungsring 63 | D-89415 Lauingen / Donau
Tel. +49 9072 9227-50 |  | www.heiss-pr.de 

 

Bildmaterial finden Sie bitte im Press Room                          Zum PDF  der Meldung


Drucken