Pressemeldungen

Advent in der Altstadt und im Fränkischen Freilandmuseum: Winterwandeltheater im Februar

Hauptkategorie: ROOT

Bad Windsheim zeigt sich in der Advents- und Winterzeit von seiner historischen Seite und lässt Besucher eintauchen in längst vergangene Zeiten. Ein Winterwandeltheater steht im Februar auf dem Gelände des Fränkischen Freilandmuseums auf dem Programm. Zuvor gibt es an den Adventssonntagen historische Einblicke in Adventsbräuche. Vom ersten Advent an lädt immer ab donnerstags der Reichsstädtische Weihnachtsmarkt in die historische Innenstadt von Bad Windsheim.

Das Fränkische Freilandmuseum in Bad Windsheim lädt nicht nur zum Bummel durch eine 700-jährige Geschichte Frankens ein. Vom 10. bis 16. Februar kommt auf dem Gelände das Winterwandeltheater "In alter Freundschaft" zur Aufführung. Dabei folgen die Besucher den „Tatorten“ der Schauspieler in eine längst vergangene Zeit. Ein nach einem Unwetter für tot erklärter Bürger schreibt wieder Briefe. "Lieber Freund, …." Start ins Wandeltheater mit Gruppen à 26 Personen ist im Kommunbrauhaus aus Schlüsselfeld von 1844.

Perfekter Anlass für einen Ausflug ins Freilandmuseum sind die ersten drei Adventssonntage (2., 9., und 15. Dezember) unter dem Motto „Advent in Fränkischen Bauernstuben“. Viele Bauernstuben sind geschmückt und geheizt. In einigen Stuben werden traditionelle Weihnachtslieder und Gedichte in Mundart vorgetragen und in historischen Backöfen Weihnachtsplätzchen gebacken. Auch fast vergessene Handarbeiten sind zu sehen: etwa Baumschmuck-Springerle aus Eierzucker, Rauschgoldengel oder handgeformte Weihnachtsfiguren aus Ton. Die über 100 historischen Häuser auf dem Gelände sind auf kurzen Spazierwegen miteinander verbunden. Geöffnet ist das Freilandmuseum bis 16. Dezember sowie in der Ferienzeit, vom 30. Dezember bis 6. Januar, von 10 bis 16.30 Uhr.

Parallel lädt in der Vorweihnachtszeit der Reichsstädtische Weihnachtsmarkt mit seinen hübsch geschmückten Marktständen an allen Adventswochenenden von Donnerstag bis Sonntag, jeweils bis 20 Uhr, zum Besuch. Feinschmecker kehren in einem der Restaurants in und um Bad Windsheim ein und genießen den Fränkischen Karpfen aus dem Aischgrund – angelegt wurden die zahlreichen Weiher entlang der Aisch von den im Mittelalter in Franken weit verbreiteten Zisterziensermönchen.

Weitere Infos:
Über die A7 von Norden und Süden kommend ist man nach nur 15 Minuten im mittelfränkischen Bad Windsheim angelangt. Von Dortmund sind es rund 400 Kilometer, von Frankfurt 200 Kilometer und von Nürnberg rund 60 Kilometer.   

Kur-, Kongress- und Touristik-GmbH Bad Windsheim, Tel. +49 9841 6689700, www.bad-windsheim.de und www.freilandmuseum.de.     
 

Bad Windsheim / Lauingen, 21. November 2018

PRESSEKONTAKT:
Susanne Heiss, Heiss Public Relations
Telefon +49 9072 9227-50 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.heiss-pr.de
Albertus Magnus - Siedlungsring 63 | D-89415 Lauingen 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Download Bild: Die "gute" Stube. Freilandmuseum Bad Windsheim
Foto: S. Heiss


<< Presselounge mit Bildmaterial
<< Infos Bad Windsheim
<< Pressemeldungen

Facebook