Pressemeldungen

Oy-Mittelberg: Athleten aus 15 Nationen beim 4. internationalen Allgäu SwimRun

Hauptkategorie: ROOT

Bereits zum vierten Mal wurde der „Internationale Allgäu SwimRun“ am Samstag, 5. Oktober, in Oy-Mittelberg ausgetragen. Die Extremsportler wechseln bei diesem Duathlon mehrmals zwischen Laufen und Schwimmer und hatten es erschwerend auch mit Starkregen, Windböen und teilweise Hagel zu tun. Gemeldet waren bei diesem internationalen Wettkampf auf deutschem Boden knapp 100 Athleten aus 15 Nationen – auch viele Sportler aus dem Allgäu gingen an den Start. Zum ersten Mal zählen die Punkte mit für die World Championship 2019.

Der SwimRun über 23,5 Kilometer war somit internationaler denn je und die sportlichen Leistungen von höchstem Niveau. Nach 23,5 Kilometern und 2:49:34 Stunden kamen die Sieger, die bei diesem Wettkampf als 2er-Teams starten, leicht bibbernd vor Kälte, aber glücklich ins Ziel. Gesamtsieger waren die Titelverteidiger des Vorjahres, das junge Team Tri Post mit Tim Dülfers und Andreas Theobald aus Trier. Die schnellsten Allgäuer waren Christian Scholz und Monika Krieger aus Kaufbeuren. Sie landeten auf dem elften Platz in der Mixed-Kategorie.

Die mit Laufschuhen, Schwimmbrille und Paddles ausgestatteten Extremsportler bewältigten als Team die vorher festgelegte Strecke zwischen zwischen Rottach- und Grüntensee. Der Allgäu-SwimRun ist unterteilt in 23,5 Kilometer Laufen mit sieben Abschnitten und 3,5 Kilometern Schwimmen mit sechs Abschnitten. Doch aufgrund der Wettervorhersage mit Sturmwarnung entschieden sich die Veranstalter, die beiden langen Seequerungen im Rottachsee gegen ein einziges, aber längeres Schwimmen entlang des Ufers, zu tauschen.

Die Duathleten waren am Ende alle glücklich und zufrieden, obwohl einige Teams das Rennen vorzeitig beendeten. Die Rettungskräfte leisteten wie schon in den Vorjahren eine erstklassige Arbeit. Auf der Siegerfeier gaben sich viele das Versprechen: nächstes Jahr wieder. Veranstalter und Rettungskräfte freuen sich über das gelungene Rennen mit der gestiegenen Zahl an Teilnehmern aus dem Allgäu. Der Termin für 2020 wird noch festgelegt.

Zur Geburt dieser neuen Trendsportart hat die Wette zweier Sportler in Stockholm im Jahr 2002 beigetragen: „Wer schafft es als Erster über 22 Inseln bis nach Sandhamn?“ 24 Stunden dauerte das Rennen.

Infos: Kur- und Tourismusbüro Oy-Mittelberg, Telefon 08366 / 207, www.oy-mittelberg.de und www.allgaeu-swimrun.com
 
Neugierig geworden?
Oy-Mittelberg liegt auf rund 1000 Metern im Oberallgäu. Oy ist als prädikatisierter Luftkurort das Zentrum. Die Lage wie gemalt: Im Süden grüßen der Säuling, die Alpspitz, die Zugspitze und der Grünten. Der Grüntensee und der Rottachsee sowie viele kleine Moorweiher liegen verstreut zwischen den schmucken Ansiedlungen. Mit allen Ortsteilen zählt die Ganzjahresdestination zirka 4500 Einwohner. Sehenswert ist die älteste Wallfahrtskirche des Allgäus in Maria Rain. 
 
Infos: 
Kur- und Tourismusbüro Oy-Mittelberg, Telefon 08366 / 2017, www.oy-mittelberg.de und www.allgaeu-swimrun.com
 

Oy-Mittelberg / Lauingen, 6. Oktober 2019

Pressekontakt: 
Heiss Public Relations, Susanne Heiss
D-89415 Lauingen |Albertus Magnus - Siedlungsring 63 
Fon +49 9072 922750, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Direkt zum Download Bild: Extreme Bedingungen beim diesjährigen Allgäu SwimRun. Laufen in Neopren und Schwimmen mit Schuhen
Bildcredit: Dominik Berchtold / SwimRun-LaufSinn


<< Presselounge Oy-Mittelberg
<< Infos zu Oy-Mittelberg
<< Pressemeldungen

Zur Abmeldung aus dem Presseverteiler verweisen wir auf unsere Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO. Abmeldungen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Facebook